Spendenübergabe, Kindergartenspiel, Christkindbesuch und Veehharfenauftritt

Defibrillator als vorgezogene Weihnachtsspende für AWO

 

Kleinschwarzenlohe - Traditionell bot die Weihnachtsfeier im AWO-Ortsverband Wendelstein mit seinen Helfern im vollbesetzten Mehrgenerationenhaus in Kleinschwarzenlohe eine ideale Gelegenheit, allen Verantwortlichen und Aktiven für das Geleistete das ganze Jahr über zu danken. Diesmal gab es sogar von der Sparkasse und der Gemeinde ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk mit der Spendenübergabe eines Defibrillators fürs „Mehrgenerationenhaus”. Im Verlauf der Feier war den Mitgliedern des Ortsvereins und Ehrengästen zudem ein vielfältiges Programm mit dem Auftritt des AWO-Kindergartens, der Veehharfengruppe und dem Besuch des Wendelsteiner Christkinds geboten.

 

Nach der Begrüßung der Ehrengäste und über 100 Mitglieder durch AWO-Ortsvorsitzenden Klaus Pusch im Mehrgenerationenhaus oblag Wendelsteins 3. Bürgermeister Willibald Milde für die Gemeinde wie auch Cornelia Griesbeck als Bezirksrätin ein Grußwort. Gemeinsam mit Mathias Bitterwolf als Ehrengast von der Sparkasse hatte Willibald Milde außerdem „zufällig” ein „Weihnachtsgeschenk” mitgebracht - beide übergaben als Gesamtspende im Wert von 1000-, für die Sparkasse und 500-, seitens der Gemeinde einen Defibrillator für das Mehrgenerationenhaus als wichtige medizinische Hilfsausrüstung.

Für den neuen AWO-Kreisverband Mittelfranken Süd dankte Richard Schwager danach beiden Ehrengästen für ihre besondere Spende und damit für die wichtige Unterstützung der täglichen Arbeit der AWO vor Ort. Ebenso dankte er allen Mitgliedern des Ortsverbands für ihre ganzjährige ehrenamtliche Mitarbeit und Unterstützung, ob im Aktivitätenprogramm für das „Mehrgenerationenhaus”, als Helfer im Hintergrund bei öffentlichen Veranstaltungen des Ortsverbands und bei Pflege und Unterhalt des Mehrgenerationenhauses. Vor dem Unterhaltungsprogramm der Feier bot eine Stärkung mit Kaffee und Adventsgebäck Gelegenheit für Gespräche.

 

Christkindbesuch nach dem Stück der Kindergartenkinder

Das „generationenübergreifende” Begleitprogramm der Feier eröffnete eine Gruppe der Kindertagesstätte „Pfiffikus” mit Leiterin Kerstin Weißlmeier mit dem Stück vom „kleinsten Weihnachtsbaum” und gespannt erwarteten die Kinder zudem den Auftritt des Wendelsteiner Christkinds Pauline Vorbrugg. Wie erhofft, hatte das Christkind nach seinem Prolog für die Kinder ein Geschenk und auch für die „großen” Festgäste gab es ein Präsent: Alle Anwesenden bekamen vom AWO-Ortsverband als nützliches Utensil eine „Notfalldose” für Zuhause, um im „Fall der Fälle” für Helfer schnell alle wichtigen Informationen bei der Hand zu haben.

Begleitet von einer Bilderschau, war das Quartett der vereinseigenen Veehharfengruppe ein weiterer Höhepunkt der Feier: Neben mehrstimmigen Weisen wie „Schokoladenbraun” und „Blattgold” begleiteten die Musikerinnen auch die gemeinsam gesungenen Weihnachtslieder. Eine Ehrung hatte sich Klaus Pusch noch aufgehoben und dankte den „fleißigen Gärtnern” aus dem Ortsverband, die sich ganzjährig um Pflege und Bepflanzung der Gartenanlage samt Kräuterschnecke und Hochbeet kümmern, mit einem Geschenk für deren unentbehrlichen Einsatz. Die Kurzvorstellung der Mehrtagesfahrt 2019 nach Kärnten und die Verteilung des neuen Jahreshefts beschlossen danach die kurzweilige Weihnachtsfeier. (jör)

 

Bild 1: Mathias Bitterwolf von der Sparkasse (rechts) und 3.Bürgermeister Willibald Milde (2.v. rechts) übergaben dem AWO-Ortsverband bei dessen diesjähriger Weihnachtsfeier gemeinsam als Spende einen Defibrillator - mit auf dem Foto Bezirksrätin Cornelia Griesbeck (2.v. links), 1. Vorsitzender AWO Wendelstein Klaus Pusch, AWO Präsidiumsmitglied Margot Pusch (3.v. links), und Präsidiumsvorsitzender Richard Schwager vom AWO-Kreisverband Mittelfranken Süd (links).

Bild 2: Für den AWO-Ortsverband übergaben Klaus und Margot Pusch namens der Vorstandschaft als Anerkennung und Ehrung diesmal dem „Gärtnerteam” für die ganzjährige Pflege der Gartenflächen, Bäume sowie der Kräuterschnecke und des Hochbeets auf dem Gelände des Mehrgenerationenhauses ein Präsent bei der Weihnachtsfeier.